Erfahrungsberichte

Carsten Strieder

Carsten Strieder

2. Ausbildungsjahr

Abteilung: Marketing

Schon seit längerem habe ich den Wunsch mit Menschen zu arbeiten, für sie ein Ansprechpartner zu sein und in allen finanziellen Angelegenheiten zu beraten.
Da war die zweieinhalbjährige Ausbildung zum Bankkaufmann genau das Richtige für mich.

In unserem ersten Lehrjahr waren wir im Vertrieb eingesetzt, wo wir die ersten Bankfertigkeiten kennenlernen und ausführen konnten. Jetzt im zweiten Lehrjahr dürfen wir die verschiedenen internen Abteilungen der Bank kennenlernen und hinter die Kulissen des Vertriebs schauen.

Zur Zeit bin ich in der Marketingabteilung eingesetzt, diese ist für die Schaltung von Anzeigen und Werbung, die Entwicklung von Flyern und weiteren Werbematerialien, sowie neuer Marketingstrategien, zuständig. So kann bzw. konnte ich auch den Einstieg der Volksbank bei Facebook miterleben und die Vorbereitung unterstützen. Hier in der Marketingabteilung wird zudem der Newsletter der Volksbank entwickelt und Presseartikel geschrieben. Weiterhin ist die Abteilung für die Öffentlichkeitsarbeit und das Sponsoring, wie z.B. mit dem FC Schalke 04, zuständig.

Die Ausbildung bereitet mir viel Spaß, sie ist nicht nur lehrreich, sondern auch sehr abwechslungsreich. Über die Hälfte der Ausbildungszeit ist bereits vergangen und die Zwischenprüfung haben wir hinter uns gebracht. Nun nähern wir uns immer schneller dem Ende der Ausbildung und der Abschlussprüfung.

Ich denke, dass wir mit einem guten Gefühl in den Endspurt der Ausbildung gehen können, da wir sowohl betrieblich als auch schulisch sehr gut vorbereitet werden.

Lynn Seidlitz und Julia Sauer

v.l. Lynn Seidlitz und Julia Sauer

1. Ausbildungsjahr

Privatkundenbereich
 

Nach bestandenem Abitur haben wir uns dazu entschlossen, eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich anzufangen.
Nachdem wir erfolgreich den Bewerbungsprozess gemeistert haben, startete unsere Ausbildung im August mit einer Einführungswoche, in der wir unser neues Lehrjahr kennenlernten.
Wir besuchten einige Seminare zur Vorbereitung auf unseren späteren Arbeitsalltag und unternahmen zum Abschluss einen Kletterausflug.

Nun zur Ausbildung selbst: Die Ausbildung ist sehr strukturiert aufgebaut. In den verschiedenen internen Schulungen, der Berufsschule sowie in den Filialen werden wir individuell gefördert aber auch gefordert. Anders als erwartet, herrscht hier eine lockere Atmosphäre und wir wurden von allen Kollegen freundlich aufgenommen und sofort in den Arbeitsalltag mit eingebunden.

Unsere Aufgaben: Durch die schnelle Einbindung und dem großen Vertrauen, welches uns entgegen gebracht wird, fächert sich unser Aufgabenfeld nach gerade einmal fünf Monaten von einfachen Servicetätigkeiten bis hin zu selbstgeführten Kundengesprächen.

Unser Tipp für euch: Motivation und Eigeninitiative sind eine wichtige Grundlage für eine erfolgreiche Ausbildung zur/m Bankkauffrau/ -mann. Kunden- und teamorientiertes Arbeiten sorgen für eine angenehme Atmosphäre und ein gutes Gefühl während der täglichen Arbeit.
Bis jetzt gefällt uns die Ausbildung sehr gut, wir fühlen uns wohl in der Bank und nebenbei wurden untereinander neue Freundschaften geschlossen.

Du hast auch Spaß am Umgang mit Menschen und interessierst dich für eine Ausbildung bei der Bank? Dann bewirb dich jetzt online für eine Ausbildung oder ein Praktikum bei der Volksbank Ruhr Mitte.