100 Jahre Stadt Gladbeck

Volksbank unterstützt Jubiläumsaktivitäten

Digitale Spendenplattform www.foerderpott.de geht an den Start

Gladbeck, Januar 2019 - Da für die vielen, von Vereinen und Bürgern geplanten, Aktivitäten zum 100-jährigen Stadtjubiläum auch stets Finanzierungsmittel benötigt werden, hat die Volksbank Ruhr Mitte gestern Bürgermeister Ulrich Roland, Bettina Weist und Vertreter der Presse eingeladen, um über ein besonderes Spendenangebot zu informieren.

Bis zu 100 Initiativen/Vereine erhalten ab sofort die Möglichkeit, Spendenmittel der Volksbank Ruhr Mitte zu nutzen. Für die Online-Spendenplattform www.foerderpott.de, bisher www.vb-ruhrmitte.viele-schaffen-mehr.de, stellt die Volksbank je Projekt ein Startguthaben in Höhe von 250 Euro bereit. Dieser Betrag kann durch ein sog. Co-Funding der Volksbank deutlich erhöht werden. „Die Volksbank legt für jeden Spender, der ein Projekt unterstützt, ab 5 Euro einmalig 10 Euro drauf, so dass sich der Spendenanteil der Bank noch einmal deutlich erhöht.“ so Vorstand Ingo Abrahams. Die Basisförderung der Bank beträgt mindestens 25.000 Euro, hinzu kommt der Zusatzbetrag für jede Spende aus dem „Förderpott“.   
„Die Handhabung“, so Ingo Abrahams, „ist ganz einfach. Ein Initiator stellt online über ein Formular mit Hilfe von fünf Fragen ein Spendenprojekt ein. So wird über den Zweck der Maßnahme und die Verwendung der Mittel informiert. Nach der Prüfung der Legitimation und Prüfung der Gemeinnützigkeit durch die Bank wird das Projekt freigeschaltet. Findet der Initiator genügend Fans, die sein Projekt mit unterstützen, die Zahl ist abhängig von der Höhe der Spendensumme, startet die Finanzierungsphase, in der die Spenden gesammelt werden.“
Für einen erfolgreichen Start stellt die Volksbank allen interessierten Vereinen ein Startguthaben von 250 Euro je Projekt zur Verfügung. Für eine Spendensumme von z.B. 1.000 Euro werden dann nur 50 Spender benötigt, die je 5 Euro online Spenden.“ so Abrahams. Findet ein Projekt aber keine öffentliche Akzeptanz und somit nicht genug Spender, werden die Spenden wieder zurückgezahlt.
„Jeder engagierte Bürger kann ein Spendenprojekt einstellen und auf diesem Weg etwas für seine Stadt oder seinen Verein tun,“ so der Bankvorstand. „Wichtig ist nur, dass die Aktion von einer gemeinnützigen Einrichtung legitimiert wird, die anschließend die korrekte Verwendung der Spenden sicherstellt.“ So kann z.B. der Jugendwart eines Sportvereins eine Spendenaktion starten oder engagierte Eltern für die Schule ihrer Kinder.
Dass diese demokratische und digitale Art der Spendenfinanzierung gut funktioniert, beweisen die Spenden in Höhe von über 10 Mio. Euro, die seit 2013 von 250.000 Menschen über die bisherige Plattform viele-schaffen-mehr.de erbracht wurden. In unserer Region spendeten seit Ende 2016 1.766 Bürger für 23 Projekte eine Summe von 47.811Euro.  

„Wir freuen uns, dass sich so viele Sponsoringpartner aktiv an unserem Programm für das Stadtjubiläum beteiligen. Dies hat uns eine frühzeitige Planung und die Gestaltung eines sehr attraktiven Programms ermöglicht.“ so Bürgermeister Ulrich Roland. „Durch die Spenden der Volksbank können nun zusätzliche Veranstaltungen und ergänzende Aktivitäten finanziert und durchgeführt werden, die unser Jubiläumsjahr weiter bereichern werden. Denn letztendlich soll es ein Jubiläumsjahr von und für die Gladbecker werden.“   
Anlässlich der Vorstellung der besonderen Spendenaktion und der Vorstellung der neuen Plattform www.foerderpott.de, bedankte sich Markus Kellermann vom Förderverein Rockmusik e.V. bei allen Gladbecker Bürgern, für die Beteiligung an der Finanzierung einer neuen Lichtanlage für Gladbecker Bands und Schulen.
In der Zeit vom 16.07.2018 bis zum 10.10.2018 gelang es dem Verein Spendengelder in Höhe von 1.690 Euro von 79 Unterstützern zu sammeln, davon kamen 690 Euro aus dem Spendentopf der Volksbank.
„Über die Spendenplattform konnten wir in kurzer Zeit die notwendige Summe für unser Projekt einsammeln“, so Kellermann. „Die Handhabung war einfach und es hat Spaß gemacht, auf diese moderne und digitale Art mit den Fans der Musikszene in Gladbeck zu kommunizieren. Die Förderplattform gibt den Spendern die Sicherheit, dass ihr Geld auch ankommt und sie sich persönlich engagieren können. “
Auch Amtsleiterin Bettina Weist freut sich auf eine zusätzliche Finanzierungsquelle für Schulen, Sportvereine und soziale Einrichtungen. „Viele wünschenswerte Anschaffungen und Projekte können mit den zur Verfügung stehenden Mitteln nicht immer zu 100 % umgesetzt werden. Es ist begrüßenswert, dass sich Partner aus der Wirtschaft engagieren und motivierte Mitarbeiter und Bürger unterstützen.“
 „Um allen Vereinen möglichst schnell eine Förderung zukommen zu lassen, werden wir Anfang Februar Gladbecker Vereine anschreiben, um die Spendenplattform vorzustellen und die 100 Spendengutscheine anzubieten“, so Abrahams.
„Gerne können sich Initiatoren ab sofort an unsere FinanzCenterleiter Rene Ewald und Babara Haveloh wenden oder telefonisch, unter 0209 385 1750 oder per E-Mail an foerderpott@vb-ruhrmitte.de einen Spendengutschein anfordern.“ so Ingo Abrahams. „Auch über diese Aktion hinaus planen wir im Jubiläumsjahr weitere Zuwendungen, so z.B. Spenden an Gladbecker Sportvereine. Diese erhalten bis Ende Februar ein entsprechendes Angebot.  
„Wir freuen uns“, so Abrahams zum Abschluss, „zusammen mit allen Gladbeckern auf ein tolles Jubiläumsjahr und viele Aktivitäten der Bürger und Vereine.“ Weitere Infos: www.förderpott.de

Infobox:
Bei der Umsetzung und den begleitenden Marketingaktivitäten zur Spendenaktion unterstützt das Mitarbeiterteam der Bank die Initiatoren. Für die Gewinnung von Spendern können neben den klassischen Werbeformen wie Flyern, auch mit wenigen Klicks Social-Media-Kanäle genutzt werden. Die Spender können einfach und schnell online über den Stand des Projektes und die Umsetzung informiert werden. Gespendet wird online per Überweisung, Kreditkarte oder paydirekt. Die Nutzung der Online-Spendenkasse ist für alle kostenfrei.

Ergänzung zum Förderverein Rockmusik:
Der Förderverein Rockmusik Gladbeck e.V. fördert die Jugendmusik- u. Kulturszene in und um Gladbeck und arbeitet eng mit dem Kulturamt der Stadt zusammen. Ziel ist es, als Ansprechpartner unterstützend und fördernd in der Musik- und Kulturszene mitzuwirken, besonders auch in der Nachwuchsförderung. Für das Jubiläumsjahr sind bereits einige Konzerttermine fest geplant. Aufgrund des Erfolges überlegt der Verein jetzt, auch für eine professionelle Soundanlage Spenden zu sammeln.

Zusatzinformation:
Die Gladbecker Volksbank ist noch älter als die Stadt Gladbeck. Die Bank wurde bereits im Jahre 1884 gegründet. Im Jahre 1989 erfolgte die Fusion mit der Volksbank eG Gelsenkirchen-Buer. Auch nach der Fusion hat sich nichts an unserem regionalen Engagement der Volksbank in Gladbeck verändert. Die Mittel wurden sogar in den letzten Jahren eher noch ausgeweitet.