3. Volksbank Jugendsportpreis: Jetzt abstimmen und gewinnen

Herten, 17.01.2019 - Aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei, sagt der Volksmund. Wenn der Volksbank-Jugendsportpreis zum dritten Mal stattfinden wird, waren aber auch die ersten beiden Ausgaben zuvor bereits ein voller Erfolg.

2016 lag die Jugendsportler-Ehrung des Stadtsportverbandes mangels Interesse praktisch auf der Intensiv-Station. Gemeinsam mit der Sportredaktion der Hertener Allgemeine entwickelte der Stadtsportverband für diese Veranstaltung ein neues Konzept und fand in der Volksbank Ruhr Mitte als Sponsor und Mitgestalter sofort einen Unterstützer – und reanimierte damit die Sportlerehrung.
Der Volksbank-Jugendsportpreis war geboren. Und er schlug ein „wie eine Bombe“, war plötzlich quicklebendig. Im Internet wurde fleißig abgestimmt. Bei der Premiere 2017 war das Glashaus schon gut gefüllt, bei der zweiten Auflage 2018 nahezu „ausverkauft“. Keine Frage, diese Ehrung bereichert den Hertener Sport – sie kommt groß an.
Rappelvoll soll’s dann auch wieder bei der kommenden Veranstaltung am 22. Februar werden, natürlich erneut im Glashaus. Die Jugendsportler-Ehrung im Glashaus ist übrigens offen für jedermann – und das kostenlos. Soll heißen: Wer Lust hat, kann vorbeischauen – was selbstverständlich auch für die Eltern und Freunde der zu Ehrenden gilt.
Die Gewinner gehen nicht nur mit Urkunden, Pokalen, und warmen Händedrücken nach Hause. In drei Kategorien werden die Sieger ermittelt: Juniorinnen, Junioren und Mannschaften. Für die drei Erstplatzierten lobt die Volksbank Ruhr Mitte wieder Geldpreise aus. Der beste Einzelsportler/die beste Einzelsportlerin wird mit 300 Euro prämiert. Für Platz zwei gibt’s jeweils 200 Euro, für Rang drei jeweils 100 Euro.
Bei den Mannschaften streicht der Sieger 500 Euro ein. Der Zweite geht mit 400 Euro nach Hause, der Dritte immerhin noch mit 300 Euro. Zwischen den Ehrungsblöcken wird der Stadtsportverband erneut ein interessantes Rahmenprogramm anbieten.

Zehn Juniorinnen stehen auf der Kandidatenliste

Stadtsportverband und die Hertener Sportredaktion nominierten gleich zehn Mädchen in der Kategorie Juniorinnen. Darunter sind auch Hertenerinnen, die in Randsportarten reichlich Titel gesammelt haben – bis hin zur Weltmeisterin. Bei den Junioren stehen insgesamt neun Kandidaten zur Wahl, die den Namen der Stadt Herten bis zu Deutschen Meisterschaften verbreitet haben – zudem sieben Mannschaften.
Ab heute geht’s endlich los mit der Abstimmung. Die Internet-Wahlurne für den Volksbank Jugend-Sportpreis der Hertener Allgemeine steht knapp vier Wochen lang offen. Bis zum Mittwoch, 13. Februar, können Interessierte im Internet für ihre Kandidaten stimmen.

Abstimmen und gewinnen:

Um die Wahl auch schmackhaft zu machen, verlost die Volksbank Ruhr Mitte unter allen Teilnehmern wieder attraktive Preise.
So gibt es als Anreiz zweimal zwei Tickets für Segway-Touren über die Halde Hoheward, zudem als Hauptpreis einen Google Assistant.

Damit am Ende wieder die Richtigen zur Ehrung oben auf der Bühne stehen, dafür tragen alle Hertener, die sich an der Abstimmung beteiligen die Verantwortung. Je mehr Klicks generiert werden, desto aussagekräftiger ist das Votum letztlich. Im vergangenen Jahr wurden bei der Internet-Wahl weit über 3000 Stimmen abgegeben. Das ist doch sicherlich zu toppen, liebe Hertener Sportfreunde – oder?
INFO: Ab sofort kann beim 3. Volksbank-Jugendsportpreis im Internet abgestimmt werden unter:   www.medienhaus-bauer.de/jugendsport

• JUNIORINNEN:

1) Carmen Wagner, Judo, Altersklasse U 15
2) Pia Althoff, Leichtathletik, (LA Spvgg. Herten)
3) Lara Janz, Handball (PSV Recklinghausen)
4) Leonie Linke, Tischfußball (GT Buer)
5) Michelle Pichol, Bahnengolf (BGV Backumer Tal)
6) Rebecca Plewa, Basketball (Hertener Löwen)
7) Käthe Heisterkamp, Fechten (TV Gladbeck)
8) Maja Braun, Motorsport (MSC Herten)
9) Marlen Stefanie Schäfer, Fußball (SV Westerholt)
10) Enya Dominiak, Fußball (SV Vestia Disteln)

• MANNSCHAFTEN:

1) Magic Kitten, Cheerleading (Hertener Löwen)
2) SV Westerholt, Handball B-Jugend
3) B-Junioren BW Westfalia Langenbochum, Fußball
4) U 14 TC GW Westerholt, Tennis
5) SV TuS 1925 weibliche Staffel, Schwimmen
6) weibliche U 14 Hertener Löwen, Basketball
7) MSC Herten, Motorsport

Text: Michael Steyski, Hertener Allgemeine

• JUNIOREN:

1) Luca Kemper, Schwimmen (SV TuS 1925)
2) Keith Burger, Schwimmen (SV TuS 1925)
3) Devin Jürgensmeyer, Motorsport (MSC Herten)
4) Jonas Hagenjürgen, Tennis (TC Grün-Weiß Westerholt)
5) Marcel Reiff, Leichtathletik (SuS Bertlich)
6) Philipp Glowinkel, Kendo
7) Maurice Brennholt, Motorsport (MSC Herten)
8) Noel Eisert, Motorsport (MSC Herten)
9) Puriya Ghazzali, Fußball (SV Vestia Disteln)