„Gegenständliche und abstrakte Gemälde von Ingrid Holtschulte-Urginus“

Ausstellung in der Volksbank Ruhr Mitte zu den Hertener Frauenkulturtagen 2020

Herten – Im Rahmen der diesjährigen Frauenkulturtage präsentiert die Volksbank Ruhr Mitte die Ausstellung „Gegenständliche und abstrakte Gemälde von Ingrid Holtschulte-Urginus“ in der Niederlassung Herten, Ewaldstr. 1.  

Ingrid Holtschulte-Urginus und Bernhard Felling, Leiter FinanzCenter Herten, freuen sich über die Ausstellung „Gegenständliche und abstrakte Gemälde von Ingrid Holtschulte-Urginus“ die in der Volksbank in Herten, Ewaldstraße 1, bis zum 31. März zu sehen ist.

Die Ausstellung zeigt eine Auswahl des künstlerischen Schaffens der Hertener Malerin. Es werden insgesamt 18 Bilder - Ölgemälde, Acrylbilder, Pastellkreidezeichnungen und Kunstdrucke auf Leinwand - präsentiert. Zu den Themen der gegenständlichen Bilder gehören Menschendarstellungen, Stillleben, Landschaften, Ansichten aus Herten sowie abstrakte Impressionen. Ingrid Holtschulte-Urginus studierte nach dem Abitur Kunst und ist seit über 40 Jahren professionell als Malerin tätig.

„Als regionaler Kulturförderer unterstützen wir die Frauenkulturtage in Herten und stellen unsere Räumlichkeiten für die Ausstellung gerne zur Verfügung“, erläuterte Bernhard Felling, Leiter des FinanzCenter Herten.

Die Ausstellung ist montags, mittwochs, und freitags von 09:00 bis 16:00 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 09:00 bis 18:00 Uhr, bis  31. März in der Volksbank zu besichtigen.