"Pott in Farbe"

Frühlings-Ausstellung in der Volksbank - denn das Ruhrgebiet kann mehr als grau

Gelsenkirchen, 12.03.2015 - „Pott in Farbe“ so heißt die erfolgreiche Serie der freischaffenden Künstlerin Susanne A. Schalz. Bereits im fünften Jahr zeigt sie Ruhrgebiets-Bilder, die in kraftvollen Farben eine Hommage an ihre Heimat sind. Zum Frühlingsstart werden ihre Arbeiten in Buer zu sehen sein.

„Ich habe lange unter den gängigen Vorurteilen gelitten, dass hier alles miefig und grau sei. Das entspricht weder meiner Wahrnehmung noch meinem Lebensgefühl. Also habe ich irgendwann angefangen, meine Sichtweise darzustellen und auf Leinwand zu bringen. Inzwischen sind dabei mehr als 200 Bilder dieser Serie entstanden“, erklärt Susanne Schalz. 20 Ruhrgebiet-Exemplare stellt sie zum Frühlingsbeginn in den Räumlichkeiten der Volksbank Ruhr Mitte in Gelsenkirchen Buer am Rathausplatz 5 aus.

Aufgewachsen ist Susanne Schalz in Essen-Werden. Sie studierte Design in Düsseldorf und arbeitete viele Jahre für international tätige Unternehmen und reiste quer durch Europa und Deutschland. Im Kulturhauptstadtjahr 2010 entschloss sie sich die weite Welt gegen ihr Atelier in Gladbeck einzutauschen und seitdem malt und zeichnet sie hauptberuflich. Schalz: „Ohne die Erfahrung, die ich im In- und Ausland gemacht habe, wäre ich heute künstlerisch nicht dort, wo ich jetzt bin. Denn erst durch den Blick von außen auf das Ruhrgebiet und deren Bewohner, wurde mir klar, dass eine unglaubliche Kraft in dieser Region steckt. Diese Kraft nutze ich für meine Bilder.“

Jedes dieser Bilder startet mit einer Skizze, zunächst auf Papier. Später überträgt Schalz mit einem Stück echter Flöz-Kohle diese auf meist großformatige Leinwände, bevor sie mit dem Farbauftrag beginnt. Auch hier verwendet die Künstlerin gerne Kohlepartikel, die sie in die Farben mit einarbeitet. Viele überlagernde Schichten ergeben irgendwann eine farbintensive Komposition mehr oder weniger bekannter Schauplätze des Ruhrgebietes. Der „Pott in Farbe“ ist seither zum Markenzeichen der Künstlerin geworden, aber auch aktuelle Themen, wie der Anschlag in Paris, bearbeitet Schalz künstlerisch. 

Mit 4 bis 5 Einzelausstellungen im Jahr sowie weiteren Gruppenausstellungen ist die Malerin meist in NRW unterwegs. Bis ins Jahr 2017 sind die „Pott in Farbe“-Ausstellungen bereits vorgebucht.

Zitat Frank Purrnhagen, Geschäftsführer der Volksbank Immobilien Rhein-Ruhr GmbH und Initiator der Ausstellung: „Die Werke von Frau Schalz haben mich sofort überzeugt und begeistert, sie stehen für unseren Strukturwandel, für Orte die unsere Region ausmachen, unsere Geschichte zeigen und heute in einem farbenfrohen und lebendigen Bild erscheinen“.

Vom 20. März bis 30. April 2015, ist die Ausstellung jeweils während der Öffnungszeiten in den Räumlichkeiten der Volksbank Ruhr Mitte, Eingang Goldberg- oder Rathausplatz zu sehen.

Mehr Informationen über die Künstlerin: www.pott-in-farbe.de

"pottpourie13“

"Container im Duisburger Hafen"