Tipps für Berufseinsteiger

Beratung auf Augenhöhe erfreut sich großer Nachfrage

Gelsenkirchen, 20.07.2017 - Seit Anfang des Monats dreht sich – im Rahmen der Jugendberatertage – bei den angehenden Bankkaufleuten alles um die Beratung von Schulabgängern, Berufsstartern und Studenten. Denn für viele von ihnen beginnt nach der Schule oder mit dem Studium ein ganz neuer Lebensabschnitt, der nicht nur mehr Freiheit bringt, sondern auch mehr Eigeninitiative fordert.

Im Bild von links: Die Auszubildenden Patrick Skorka, Michael Flanek bei der abschließenden Übergabe der Beratungsergebnisse.

Dabei will die Volksbank die jungen Leute begleiten. „Und wer könnte das besser als unsere Auszubildenden? Bei ihnen ist es noch gar nicht so lange her, dass sie vor der gleichen Entscheidungssituation standen. Sie können deshalb besonders überzeugend, verständlich und zielführend  beraten.“ Thomas Frieling, Leiter des Filialgeschäfts der Volksbank Ruhr Mitte, weiß aus Erfahrung, dass die Jugendberatertage zu besseren Entscheidungen führen, weil sie den jungen Leuten viele vorher nicht bekannte Vorteile aufzeigen.

In den ersten Wochen haben die jungen Bankberater neben den Bankthemen auch viele allgemeine Fragen zum Berufsleben mit ihrem jeweiligen Gegenüber diskutiert. „Bislang waren unsere jungen Kunden begeistert“, berichtet Thomas Frieling.

Während der Jugendberatertage geben 13 Jugendberater noch bis zum 28. Juli ihr Fachwissen auf Augenhöhe weiter. Termine für die Beratung an allen Filialstandorten der Volksbank Ruhr Mitte können unter 0209 385-0 vereinbart werden.