easyCredit-Preis für finanzielle Bildung

Das Gelsenkirchener aGEnda-21-Büro beteiligt sich in diesem Jahr mit dem Projekt: ‚Jugendfond – für eine nachhaltige Zukunft‘ über die Volksbank Ruhr Mitte an dem Wettbewerb „Preis für finanzielle Bildung“ von easyCredit und ist jetzt auch beim bundesweiten Voting dabei.

Ziel ist es Projekte zur ‚Nachhaltigen Entwicklung‘ von Gelsenkirchener Jugendgruppen bei der Projektdurchführung zu unterstützen. Das Themenfeld ist sehr breit gefächert, u.a. dabei sind:

-          Eine-Welt und fairer Handel
-          Klima
-          Rohstoffe / Ressourcenmanagement
-          Mobilität und Verkehr
-          Interkulturelles und inklusives Zusammenleben

Die Projekte sollen nach dem Motto „Global denken – lokal handeln!“ zur nachhaltigen Entwicklung, von Jugendlichen selbst entwickelt und umgesetzt werden.  Dadurch wird die Gestaltungskompetenz der Jugendlichen besonders  beim voraus­schauenden Denken, interdisziplinäres Wissen, autonomes Handeln und Einbindung in gesellschaft­liche Entscheidungsprozesse gefördert. Engagierte Jugendliche sind auch in der Jury dabei, wenn über die Mittelvergabe entschieden wird.

Wie gestaltet sich das Voting?
Der „Jugendfond – für eine nachhaltige Zukunft“ steht ab sofort bis zum 18. April in der bundesweiten öffentlichen Voting-Phase. Für das Projekt zahlen sich viele Stimmen konkret in Geld  aus, denn die 10 Projekte mit den meisten Stimmen erhalten ein zusätzliches Preisgeld von bis zu 3.000 Euro. Daher bitten wir um Ihre tatkräftige Mithilfe. Unterstützen Sie mit Ihrer Stimme das Projekt aus Gelsenkirchen.

Wichtiger als ein Erfolg beim Fan-Preis-Voting ist jedoch, dass mit den Fördermitteln dieses besondere Jugendprojekt in Gelsenkirchen starten kann und durch eine breite Teilnahme am Voting das innovative Projekt lokal bekannt gemacht wird.

Am 1. Juni 2015 erhalten die ersten drei Preisträger persönlich ihre Auszeichnungen im Rahmen der Preisverleihung in Nürnberg. Dann steht auch fest in welcher Höhe das Projekt gefördert wird (Basisförderung ca. 7.000 Euro) und ob einer der begehrten Preise für besondere Projekte gewonnen werden konnte (Verdoppelung des Basisbetrages).

Hinweis: Das Votingsystem lässt generell von einem Absender innerhalb von 24 Stunden nur eine Abstimmung zu.