Erfolgsfaktor Liquidität

Geschicktes Cash Management für mehr Effizienz und Liquidität

In 2016 meldeten 6,4 Prozent weniger Unternehmen Insolvenz an als noch ein Jahr zuvor. Gründe für den Rückgang sind laut Creditreform, neben den guten wirtschaftlichen Rahmendaten, gestiegene Umsätze und Erträge, die für „satte Liquidität“ sorgten. Im Umkehrschluss heißt das: Zahlungsunfähigkeit ist eine der häufigsten Insolvenzursachen.

Liquidität ...

  • ist, neben Rentabilität, Ihre wichtigste Steuerungsgröße
  • sichert Ihnen optimale Zahlungs- und stete Transaktionsfähigkeit und ist damit die Existenzgrundlage Ihres Unternehmens.
  • gibt Ihnen Freiraum für Wachstum und die Umsetzung neuer Ideen. Denn Sie können Ihre Finanzierungsvorhaben aus eigenem Vermögen darstellen.
  • ermöglicht es Ihnen, Ihre Rechnungen sofort zu bezahlen und Zahlungsskonti zu nutzen.
  • stärkt Ihre Reputation bei Lieferanten. Als zuverlässiger Zahler erhalten Sie begehrte Waren schneller. Ihnen vertraut man auch dann, wenn es mal knapp wird.
  • erhöht Ihre Kreditwürdigkeit. Denn die Liquiditätsprognose ist ein wichtiges Kriterium bei der Bonitätsprüfung.


Mit effizientem Zahlungsverkehr Liquiditätsreserven heben
Über ausreichende Liquidität zu verfügen, kann im Wettbewerb entscheidend sein. Häufig schlummert sie ungenutzt, irgendwo in Ihrem Unternehmen. Fehlt es Ihnen an der notwendigen Transparenz über Guthaben und Zahlungsströme, vergeben Sie wertvolle Chancen. Mit einem effizient gestalteten Zahlungsverkehr und nachhaltigem Liquiditätsmanagement hingegen verbessern Sie Ihre Liquidität, optimieren Sie Ihre Zinsen, reduzieren Sie Ihre Risiken und schaffen Sie Transparenz.

  • Innenfinanzierungsmöglichkeiten ausschöpfen: Ansatzpunkte können eine hohe Kapitalbindungsdauer bspw. durch die Gewährung langer Zahlungsziele oder Verzögerungen bei Fakturierungen und Mahnungen sein. Versuchen Sie, den Kapitalumschlag zu verkürzen: durch die Gewährung von Skonti, die beschleunigte Zahlbarstellung von Rechnungen oder die Umstellung von Forderungen auf den Einzug per Lastschrift. Über standardisierte Zahlungsläufe zu fixen Terminen kön­nen Sie Zahlungsfristen stärker ausreizen oder Ihre Skontoerträge konsequent erhöhen. Auf dem einen Konto besteht ein Guthaben ohne nennenswerten Ertrag, auf dem anderen sind Überziehungszinsen fällig: Über geschicktes Cash Management können Sie die Soll- und Haben-Salden ausgleichen.
  • Aufwand und Risiken reduzieren: Prüfen Sie, ob sich Ihre Zahlungsverkehrsprozesse weiter optimieren lassen. Die Nutzung von Lastschriften, Optimierungen bei Scheckbearbeitungen, Payment Factories (Zentralisierung von Zahlungen in einer Einheit) und der Einsatz virtueller Konten können helfen, Aufwände spürbar zu reduzieren.
  • Transparenz schaffen: Welche Überweisungen sind schon eingegangen? Hat sich die politische oder wirtschaftliche Lage in einzelnen Auslandsmärkten verändert? Wie verhalten sich die Kurse auf dem Devisenmarkt? Für fundierte Entscheidungen im Cash Management benötigen Sie verlässliche und zeitnahe Informationen über Ihren aktuellen Finanzstatus sowie Kursinformationen. Auch Einschätzungen zur Bonität potenzieller Geschäftspartner und länderspezifische Risikobewertungen können im nationalen und weltweiten Handel von unschätzbarem Wert sein.


Die Volksbank Ruhr Mitte unterstützt und berät Sie praxisnah bei der Planung und Steuerung Ihrer Liquidität: von der Informationsbeschaffung über die Steuerung aktueller Dispositionen bis zur Verwaltung von Geld- und Devisenbeständen. Sprechen Sie mit Ihrem Cash Management Spezialisten vor Ort!

Bild: © bluedesign - Fotolia.com