Erfolgreiches foerderpott.de-Projekt

Für das Ratsgymnasium wurden 2658 Euro Spenden gesammelt

Gladbeck, 10. Dezember 2019 - 27 Fans und 128 Spender unterstützten das Ratsgymnasium Gladbeck bei seinem Projekt „Informationsdisplay für das Ratsgymnasium“ und spendeten insgesamt einen Betrag in Höhe von 2.658,04 Euro. Möglich wurde dieser Erfolg durch den foerderpott.de, der Online-Spendenplattform, der Volksbank Ruhr Mitte.

Bei der Übergabe: (v.l.) Marcus Voigt - Förderverein Ratsgymnasium -, Ingo Abrahams - Volksbank Ruhr Mitte -, Veronika Kläsener, Alexandra Keimer - Förderverein Ratsgymnasium -, Hans-Christoph Pocha – Schulleiter -, Jan Redlich (App-Entwickler)

„In unserem Projekt“, so Schulleiter Hans-Christoph Pocha, „ging es um die Erneuerung und Erweiterung unserer Schalt- und Kommunikationszentrale im Eingangsbereich der Schule. Schülerinnen und Schüler finden hier die wichtigsten aktuellen Informationen.

Als Schulleiter ist mir die innerschulische Kommunikation wichtig. Dank der Unterstützung durch den foerderpott.de konnten wir das neue größere Informationsdisplay für unsere Schule anschaffen. Als starke Gemeinschaft haben wir es zum Schuljahresendspurt 2018/2019 zwischen den Oster- und Sommerferien geschafft, die erforderliche Summe einzuwerben“, sagte Pocha.

250 Euro Startgutschein + 10 Euro Co-Funding

Zur Begeisterung der notwendigen Projekt-Mitstreiter trugen der 250 Euro Startgutschein und das Co-Funding durch die Volksbank Ruhr Mitte entscheidend bei. Hierbei legt die Bank aus dem Spendentopf 10 Euro pro Spender ab 5 Euro dazu. Dieser Zuschuss machte am Ende eine Summe von 1.020 Euro aus.

Über 100.000 Euro wurden bereits seit dem Start der Online-Spendenplattform Ende 2015 für unterschiedliche Projekte in der Region gesammelt. 4200 Unterstützer haben dabei 47 Projekte unterstützt. Als Spendenzuschuss steuerte die Volksbank insgesamt 35.455 Euro aus dem Spendentopf bei. Wer sein Projekt aktiv begleitet, hatte auch immer Erfolg. In der Regel werden die Projekte über 100 % finanziert.

„Wenn es gelingt, erst einmal genug Fans zu gewinnen, lassen sich mit Hilfe dieser Fans auch genug Spender finden“, so Vorstandsmitglied Ingo Abrahams bei der Übergabe des Spendenbetrages. „Erfolgreiche Beispiele zeigen, dass sich Crowdfunding über den foerderpott.de lohnt und für viele gemeinnützige Organisationen eine vielversprechende Finanzierungmöglichkeit ist“, berichtete Ingo Abrahams.

„Die Volksbank garantiert den Datenschutz, denn einige Angaben werden für die Übermittlung der Anschriften an den Verein für das Dankeschön oder die Steuerbescheinigung zwingend benötigt. Ebenso für die etwaige Rückabwicklung. Eine weitere Datenverarbeitung zu werblichen Zwecken ist ausgeschlossen“, erläuterte Ingo Abrahams.

Für Projektinitiatoren hat Hans-Christoph Pocha einige Tipps parat: „Es hilft sehr kurze und leicht verständliche Erläuterungstexte zu nutzen. So können Interessierte schnell und einfach erkennen, warum die Projektunterstützung sinnvoll ist. Weiterhin ist die persönliche Ansprache ein ganz wichtiger Erfolgsfaktor - neben den technischen Möglichkeiten - für das Projekt zu werben.“

Gemeinnützige Vereine und Einrichtungen, die ebenfalls eine gute Idee haben und Finanzierungsmittel suchen, können die Plattform kostenlos nutzen. Die Kosten für die Software, die Web-Präsenz bis zur eigenen Facebook-Seite und für die Online-Spendenkasse übernimmt die Volksbank. Stets aktuelle Informationen gibt die Projektseite und der integrierte Projektblog an die Förderer und informiert transparent über den geplanten Einsatz der Mittel und den Stand der Finanzierung.

„Wer Informationsbedarf hat und/oder sein Projekt einstellen möchte, kann sich direkt telefonisch unter 0209 3851750 bei uns melden“, sagt Georg Lecher, aus der Marketingabteilung der Volksbank Ruhr Mitte.

Weitere Informationen zum foerderpott.de