Jugendförderpreis 2017

Der Jugendsport im Mittelpunkt

Gelsenkirchen, 14.06.2018 - Bereits zum 21. Mal wurde der Jugendförderpreis der Volksbank in Zusammenarbeit mit den Fachleuten von Gelsensport vergeben. Herausragende Leistungen im Nachwuchssport stehen dabei im Mittelpunkt. Die Sieger wurden von einer Jury ermittelt.

Am Donnerstagabend erhielten die Preisträger des Jahres 2017 in der Kundenhalle der Volksbank Ruhr Mitte ihre Pokale, Urkunden und Prämien. „Durch den Jugendförderpreis rücken viele Sportarten und Vereine ins Rampenlicht in der Fußballstadt Gelsenkirchen. Wir unterstützen mit diesem Preis die Förderung der wertvollen Nachwuchsarbeit im Breitensport und ehren herausragende Leistungen“, sagte Bankvorstand Dr. Peter Bottermann.

Radio-Moderatorin Ann-Kathrin Krügel (REL) führte durch den Abend und interviewte die 1. Bürgermeisterin Martina Rudowitz zur Bedeutung des Jugendsports in der Stadt. „Ich freue mich sehr über die Vielzahl der jungen, talentierten und leistungsstarken Sportlerinnen und Sportler in unserer Stadt. Der Jugendsport besitzt damit Strahlkraft für die Stadt“.

Jürgen Deimel, Präsident von Gelsensport, ist sich sicher, dass die sportliche Qualität im Breitensport hoch ist und die Beteiligten einen guten Job machen. Regina Sobolewski-Hader, Vorsitzende der Sportjugend Gelsenkirchen, hob die wichtige (Mit-)Arbeit der Vereine für die Leistungen im Jugendsport hervor.

Geehrt wurden für herausragende sportliche Leistungen in 2017:

  • Sportlerin des Jahres (Videobeitrag)
    Lea Kruse, FC Schalke 04  - Leichtathletik
  • Sportler des Jahres (Videobeitrag)
    Louis Theodoridis - Bushido-Ryu GE e.V., Ju-Jutsu
  • Mannschaft des Jahres
    Mannschaft Leistungsturnen - TV Westfalia Buer 1884 e.V.
  • Verein des Jahres
    Ruderverein Gelsenkirchen 1920 e.V.
  • Offene Kategorie
    Inklusionsmannschaft vom SSV Buer 07/28 e.V.
  • Besondere Anerkennung
    Milad Nedaei SC Gelsenkirchen 04 e.V.
    Vor zweieinhalb Jahren ist er aus dem Iran geflüchtet und trainiert jetzt Kinder beim Schwimm-Club Gelsenkirchen 04.

Sportlerin des Jahres: Lea Kruse

Sportler des Jahres: Louis Theodoridis

Ein kurzweiliges Rahmenprogramm rundete die Übergabe der Jugendförderpreise in der Volksbank Ruhr Mitte ab. Über 100 Gäste spendeten viel Beifall für die Tanzgruppe Hiphop von Gelsensport und LaLok Libre aus Gelsenkirchen und für die Tänzer der Lion Crew aus Bochum. Tischfußball-Jugendnationalspielerin Leonie Linke vom GT Buer zeigte einige Tricks und begeisterte mit ihrer besonders harten Schusstechnik. Auch wenn die Chancen auf einen Sieg gering waren, versuchten viele Anwesende in einem Kurzspiel gegen die Nationalspielerin zumindest einen Ehrentreffer zu erzielen.

Beim abschließenden Tischkickern wurden aus den Anwesenden zwei Personen ausgelost. Der Sieger, Jochen Wittor, erhielt einen Fußball mit den Originalunterschriften der Spieler des FC Schalke 04.