„Volksbank Open Air Kino“ zeigt „Dirty Dancing“

Gladbeck, 07.06.2016 - „Mein Baby gehört zu mir!“ oder „Ich habe eine Wassermelone getragen.“ Zitate, die Filmfans sofort zuordnen können: Am Freitag, 5. August, präsentiert die Stadt Gladbeck beim vierten kostenlosen „Volksbank Open Air Kino“ im Jovypark den Kultklassiker „Dirty Dancing“.

Wie in den Jahren zuvor gibt es ein bewährtes Konzept: Auf der Wiese des Jovyparks ersetzen in lockerer Atmosphäre selbst mitgebrachte Picknick-Decken den Kinosessel, das Mitbringen von Speisen und Getränken ist ausdrücklich erlaubt. Der Jovypark und die Kulisse des ehemaligen Finanzamtes sollen für ein schönes Ambiente sorgen. „Das Sommernachtskino ist aus der Gladbecker Kulturszene nicht mehr weg zu denken. Ich danke der Volksbank Ruhr Mitte, dass sie als Sponsor die Veranstaltung ermöglicht“, so Bürgermeister Ulrich Roland.

Wie im vergangenen Jahr wird das Open Air Kino vom mediaPolis-Team aus dem kreativAmt unterstützt. Neben der technischen Realisierung des Events werden die „mediaPoliten“ passend zum Film Wassermelonen verkaufen und den Erlös an die Jugendkunstschule spenden. Auch der Löschzug Rentfort der Freiwilligen Feuerwehr ist wieder mit dabei und bietet Getränke und einen kleinen Imbiss vom Grill an. Der Film wird nach Einbruch der Dunkelheit beginnen. Eine genaue Vorhersage ist kaum möglich, ab 22 Uhr sollte es aber spätestens losgehen. „Der Erfolg der Veranstaltung hängt natürlich vom Wetter ab. In den letzten Jahren hatten wir immer großes Glück. Wir hoffen, dass es dabei bleibt“, so Bürgermeister Ulrich Roland.

Der Film ist ab 12 Jahren freigegeben. Bewusst wurde das Open-Air-Kino in die Sommerferien gelegt. „Wir wollen gerade denen, die in den Ferien nicht verreisen können, etwas Besonderes in Gladbeck bieten“, so Bürgermeister Ulrich Roland.

Verfasser: Stadt Gladbeck, Referat für Wirtschaftsförderung und Kommunikation