Umstellung auf ein moderneres IT-System:

Vom 9. bis 12. August zeitweilige Einschränkungen bei der Volksbank Ruhr Mitte

In der Zeit vom 9. August, 12:00 Uhr, bis 12. August, 9:00 Uhr, erhält die Volksbank Ruhr Mitte mit ‚agree21‘ eine rundum neue Bankensoftware. Um den IT-Systemwechsel in einem Rutsch vornehmen zu können, schließt die Volksbank am Freitag, 9. August, bereits um 12:00 Uhr. Alle Geldautomaten, Kontoauszugsdrucker und das Online-Banking werden außer Betrieb genommen. Alle Kunden werden gebeten, offene Zahlungen und Wertpapiergeschäfte vorher zu erledigen und sich ausreichend mit Bargeld zu versorgen.

„Unsere Karten, wie auch das Online-Banking, und die Geldautomaten sind stets rund um die Uhr einsatzbereit. Für diese einmalige Ausnahmesituation bitten wir daher unsere Kunden für 28 bzw. 64 Stunden um ihre Unterstützung", so Dr. Peter Bottermann (Vorstand).

Bis voraussichtlich Samstagmittag kommt es zu Einschränkungen bei der Nutzung der Bankkarten (girocard) und bis ca. Samstagabend können an allen Geldautomaten der Volksbank keine Bargeldein-/auszahlungen getätigt werden. Das Online-Banking ist bis Montag, 12.08.2019, 9:00 Uhr nicht verfügbar.

Für viele Kunden sind während der Umstellung Kartenzahlungen mit der girocard und Verfügungen an fremden Geldautomaten bis zu 500 Euro täglich möglich. Sparcards, Servicecards und girocards mit Sperren (z.B. Minderjährige) können erst nach der Umstellung wieder genutzt werden. Kreditkarten funktionieren ohne Einschränkungen.

„Sicherheitshalber bitten wir aber alle Kunden, sich rechtzeitig vorher mit ausreichend Bargeld für das Wochenende zu versorgen“ so Dr. Bottermann, „insbesondere alle, die auf Reisen sind.“

Wenn der Umzug der rd. 260.000 Konten und 94.000 Karten planmäßig läuft, können alle Bankkarten (girocard und Servicecard) und Geldautomaten zu den genannten Zeiten ohne Einschränkungen genutzt werden. Eine Ausnahme bilden lediglich die Münzeinzahler, die erst im Lauf der Woche wieder in Betrieb genommen werden können.

„Ab Montag, 12. August, 9:00 Uhr“, so Dr. Peter Bottermann, „sind wir mit allen Leistungen, wieder für unsere Kunden da. Auch das Online-Banking steht dann mit einer neuen Optik und mit einem erweiterten Funktionsumfang zur Verfügung.“

Informationen per SMS und www.systemumstellung.com


Da trotz aller Vorarbeiten der Umzug der Karten und Konten evtl. erst einige Stunden später abgeschlossen werden kann, informiert die Volksbank Ruhr Mitte am Umstellungswochenende Ihre Kunden sowohl per SMS (falls Mobilfunk-Nr. bekannt), als auch über eine gesonderte Homepage www.systemumstellung.com, wenn die Leistungen wieder zur Verfügung stehen.

„Ergänzend zu der heutigen Pressemitteilung nutzen wir alle Kommunikationsmöglichkeiten, wie z.B. ein Anschreiben an alle Karteninhaber, um unsere Kunden rechtzeitig über die zeitweiligen Einschränkungen am Umstellungswochenende zu informieren.“ so Bankvorstand Ingo Abrahams.

agree21 - Investition in die Zukunft

Grund für den Systemwechsel von „bank21“ auf „agree21“ ist die Fusion der genossenschaftlichen Rechenzentren GAD und Fiducia, mit der Zielsetzung die Wettbewerbsfähigkeit und die Qualität der Angebote weiter auszubauen. Um dieses Ziel zu erreichen, investiert der genossenschaftliche Finanzverbund über 500 Mio. Euro in digitale Angebote und das neue System. Insgesamt werden fast 400 Volksbanken auf „agree21“ umgestellt.

„Damit alles gut klappt und wir von Anfang an die optimierten Serviceabläufe nutzen können“, so Ingo Abrahams, „haben wir uns seit 1½ Jahren auf die Umstellung vorbereitet.“ Alle Mitarbeiter der Volksbank wurden/werden in vielen Schulungen auf den Einsatz der neuen Software vorbereitet.

Zum Start rechnet die Bank mit vielen Anfragen zum neuen System. Daher ist das telefonische KundenDialogCenter bis zum 23. August werktags von 8:00 bis 20:00 Uhr erreichbar (anschließend wieder von 8:00 - 19:00 Uhr). Bis zu diesem Termin sind alle Mitarbeiter für die Kunden der Volksbank im Einsatz (Urlaubssperre).

Neue Bankdienstleistungsangebote schon vorbereitet

„Neben vielen optimierten Serviceabläufen und dem neuen Online-Banking können unsere Kunden, dank ‚agree21‘, bereits eine Woche nach der Umstellung mit den digitalen Versionen der girocard und der Kreditkarte (Android*) mobil mit ihrem Smartphone bezahlen“, so Ingo Abrahams. Am 14. September folgt die Echtzeitzahlung mit Instant Payment und ab November steht im Online-Banking (+ VR-BankingApp) kostenlos ein Finanzmanager zur Verfügung.

„Für die Unterstützung unserer Kunden bei der Umstellung bedanken wir uns bereits heute recht herzlich,“ so Ingo Abrahams.

Abschließend noch einmal unsere Bitte: Denken Sie dran! Systemumstellung am 9. August, 12:00 Uhr, bis 12. August, 9:00 Uhr. Bitte heben Sie rechtzeitig Bargeld ab und erledigen Sie alle offenen Zahlungen!

* Im Herbst wird ebenfalls eine Option für die Nutzung von ApplePay mit der Kreditkarte bereitgestellt.