Ausbildungsberuf mit Perspektive

Volksbank Ruhr Mitte begrüßt neun neue Auszubildende und schickt sie in die Kletterwand

Am 1. August startete der neue Ausbildungsjahrgang bei der Volksbank Ruhr Mitte. Insgesamt neun junge Menschen aus der Region begannen ihre Ausbildung, davon acht zur Bankkauffrau bzw. Bankkaufmann und eine zur Immobilienkauffrau.

Ausbildungsjahrgang 2016
Personen v. l. - Reihe vorne: Christian Baloniak (Mitarbeiter der Volksbank), Yannick Dieler, Michelle Steiner, Paulina Purrnhagen, Julia Sauer, Daniela van Kell (Ausbildungsleiterin), Robert Bardelle (Mitarbeiter der Volksbank) - Reihe hinten: Maximilian Stern, Morteza Rayegan, Julian Danowski, Nico Scheld, Lynn Seidlitz

Ein wichtiger Höhepunkt in den Einführungstagen war die gemeinsame Klettertour auf der
Trainingsanlage des Deutschen Alpenvereins im Nordsternpark. Abwechselnd wurde geklettert und der Partner gesichert. Schnell entwickelte sich der Teamgeist, das Gespür für die Situation und nebenbei kam die Kommunikation untereinander bestens in Fahrt.

„Wir freuen uns auf die neuen Auszubildenden, die sich einen sehr interessanten und
abwechslungsreichen Beruf ausgesucht haben“, erklärte Volksbankvorstand Ingo Abrahams. Die Volksbank Ruhr Mitte ist mit ihrem großen Geschäftsgebiet ein wichtiger Arbeitgeber in der Region und langjähriger Ausbildungsbetrieb. „Den jungen Menschen bieten wir viele attraktive Perspektiven während und nach ihrer Ausbildung“, sagte Daniela van Kell, Ausbildungsleiterin der Volksbank.

Einen großen Teil ihrer Ausbildungszeit verbringen die Auszubildenden in den 30 Filialen in
Gelsenkirchen, Gladbeck, Herten, Bochum, Essen, Marl oder Recklinghausen. Auf dem
Ausbildungsplan steht Kundenbetreuung – Learning by doing: alle Produkte, vor Ort ganz nah am Kunden, von der Eröffnung eines Kontos bis zur individuellen Beratung. Während der Ausbildung lernen die Auszubildenden die Geschäftsbereiche der Bank kennen. Gestartet wird im Privatkundengeschäft mit direktem Kundenkontakt. Hinzu kommen ab dem zweiten Ausbildungsjahr das Firmenkundengeschäft, die Vermögensberatung und interne Abteilungen wie die Kreditsachbearbeitung, Organisationsabteilung, Rechnungswesen oder das Marketing.

Die Ausbildung umfasst insgesamt 2,5 spannende und praxisorientierte Jahre, dazu kommen berufsbegleitender Unterricht, eine attraktive Bezahlung und gute Perspektiven: Denn wer seine Ausbildung erfolgreich abschließt, den fördert die Bank durch zahlreiche Weiterbildungsmaßnahmen oder ein berufsbegleitendes Studium.

Die Volksbank Ruhr Mitte beschäftigt 425 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihrer Geschäftsregion – davon befinden sich 37 noch in der Ausbildung, überwiegend zum Bankkaufmann bzw. zur Bankkauffrau.

Vorstand und Mitarbeiter wünschen dem neuen Ausbildungsjahrgang einen guten Start und viel Erfolg.

Mit Fragen zur Ausbildung wenden Sie sich bitte an:
Daniela van Kell
Ausbildungsleiterin
Telefon: 0209/385-1120