Volksbank Ruhr Mitte rüstet sich in Gladbeck für die Zukunft

Digitales Beratungscenter in Gladbeck-Mitte – Brauck wird zum SB-Center

Gladbeck, 02.11.2017 - Die Volksbank Ruhr Mitte stellt sich in Gladbeck neu auf. In der Niederlassung an der Goethestraße entsteht ein neues digitales Beratungscenter. Bereits im Frühjahr beginnen die Umbauarbeiten.

Die Filiale Brauck betreibt die Bank zukünftig als SB-Center. Die Braucker Filialkunden werden ab 2. Januar 2018 in der Niederlassung an der Goethestraße beraten und betreut.

„Mit diesem Schritt bieten wir im Stadtteil den Service für das alltägliche Bankgeschäft“, versichert Ingo Abrahams, Mitglied des Vorstands der Volksbank Ruhr Mitte. Das rund um die Uhr geöffnete SB-Center bietet automatengestützte Serviceleistungen an.

„In den letzten Jahren wurden Bankdienstleistungen auch am Standort Brauck immer mehr online genutzt und Spezialberatungen verstärkt in unserer Niederlassung in Gladbeck-Mitte nachgefragt. Künftig werden die Kunden aus Brauck in der Stadtmitte beraten“, ergänzt Ingo Abrahams.

„Das veränderte Verbraucherverhalten wirkt sich auch auf die Besucherfrequenz in Bankfilialen aus. Auf diese Entwicklung antworten wir in Gladbeck-Mitte mit einem völlig neuen Betreuungsangebot, einem „digitalen Beratungscenter“, mit persönlicher Beratung und Betreuung von 8:00 bis 19:00 Uhr – über alle Kommunikationswege.“

Nach dem derzeitigen Stand (Bauantrag, Baugenehmigung und Umbauzeit) wird die Bank das „digitale Beratungscenter“ im Spätherbst 2018 eröffnen. „Es ist dann bereits das zweite digitale Beratungscenter der Volksbank Ruhr Mitte“, erklärt Ingo Abrahams. Das Erste wird Ende Januar 2018 in Herten eröffnet.

Im Braucker SB-Center können die Kunden weiterhin, neben Ein- und Auszahlungen, beleghafte Aufträge über die bekannte Girobox erteilen. Und über das KundenServiceCenter können sie Überweisungsaufträge und eine Vielzahl weiterer Bankgeschäfte telefonisch abwickeln.

„Das SB-Center sichert die Grundversorgung von Bankdienstleistungen in direkter Kundennähe“, erläutert Ingo Abrahams. „Christopher Buljubasic – den Kunden vor Ort als Ansprechpartner bekannt, wechselt ebenfalls nach Gladbeck-Mitte. Mark-Alexander Ott ist zukünftig in Gelsenkirchen-Buer tätig.“

Alle betroffenen Kunden wurden in einem Anschreiben über die bevorstehenden Veränderungen informiert.