Kleinkunstreihe "7nach8"

Kleinkunst im Hertener Glashaus

Die Veranstaltungsreihe 7nach8 erfreut sich seit Jahren in Herten und auch über die Stadtgrenzen hinaus großer Beliebtheit. Die unterschiedlichen Künstler mit ihren Programmen haben bereits eine große Fangemeinde. Auch in dieser Saison ist mit Kleinkunst, Kabarett, Comedy und Satire wieder für jeden Geschmack etwas dabei. Die Volksbank Ruhr Mitte unterstützt diese Verantaltungsreihe bereits seit einigen Jahren.

Kleinkunstreihe 7nach8

Mit einem Benefiz zu Gunsten des Frauenhauses in Herten wird Tina Häussermann mit „FUTSCHIKATO“ den bunten Reigen im August eröffnen. Es folgen die Großmeister der Gestik und Mimik, Robert Blöchl und Roland Penzinger alias „BlöZinger“ aus Österreich, mit ihrem Programm „ERiCH“. Ein satirisches Theaterstück hat im Oktober mit dem Stück „Indien“ von Josef Hader regionale Premiere und mit türkischem Wortwitz wird Senay Duzcu im November den Integrationsgedanken vertiefen. Wer La Signora nicht kennt, kann sie in der Vorweihnachtszeit kennenlernen. Carmela De Feo lässt garantiert kein Weihnachtsthema unbeschadet aus. Aus dem Radio bekannt ist René Steinberg, der uns mit seinem Programm „Irres ist menschlich“ Anfang 2018 bestimmt die Lachtränen in die Augen treiben wird.
Lars Reichow folgt mit „Lust“ im Februar, die Nachtschnittchen mit vier Kabarettistinnen zu den Frauenkulturtagen im März. Im April folgen die Bullemänner - ebenfalls alte Bekannte in dieser Reihe und Garanten für begeisterte Lach- und Applausstürme. Stenzel & Kivits, zwei hervorragende Musikclowns, werden die Saison im Mai 2018 beschließen.

Text: Stadt Herten